Internet Explorer wird am 14. Februar durch ein Microsoft Edge-Update auf Windows 10 dauerhaft deaktiviert – 2023-02-13 11:59:11 – Lapworld News

Artikel über die dauerhafte Deaktivierung von Internet Explorer auf Windows 10 durch Microsoft Edge-Update am 14. Februar

In einem jüngsten Update hat Microsoft angekündigt, dass es plant, den Internet Explorer in Windows 10 am 14. Februar dauerhaft zu deaktivieren. Die Veränderung wird mit einem Update für Microsoft Edge vorgenommen, den neueren und viel leistungsfähigeren Webbrowser, den das Unternehmen entwickelt hat.

Der Internet Explorer, der seit langem ein fester Bestandteil des Windows-Ökosystems ist, wurde in den letzten Jahren durch Microsoft Edge ersetzt. Mit der Veröffentlichung von Edge im Jahr 2015 hat Microsoft klar gemacht, dass die Zukunft des Browsings auf Microsoft-Plattformen außerhalb des veralteten Internet Explorers liegt.

Seit dieser ersten Veröffentlichung hat Microsoft kräftig daran gearbeitet, Edge mit Funktionen zu verbessern und ihm die Fähigkeit zu geben, eine breite Palette von Webstandards zu unterstützen. Diese Bemühungen haben dazu geführt, dass Edge jetzt eine größere Benutzerbasis hat und in vielen Bereichen besser abschneidet als der Internet Explorer.

Das bevorstehende Update, das den Internet Explorer dauerhaft deaktivieren wird, ist ein weiterer Schritt in diese Richtung. Mit dieser Änderung wird Microsoft Windows 10-Nutzer ermutigen, auf den leistungsfähigeren und zukunftssicheren Edge-Browser umzusteigen.

Microsoft hat versprochen, dass das Upgrade nahtlos und ohne negative Auswirkungen auf die Benutzererfahrung vonstatten gehen wird. Nutzer werden aufgefordert, Lesezeichen, Passwörter und andere Browserdaten vor dem Update zu sichern, aber Microsoft hat angegeben, dass alle diese Daten automatisch in den neuen Edge-Browser importiert werden sollen.

Um den Übergang für Unternehmen zu erleichtern, die immer noch Anwendungen haben, die auf dem Internet Explorer basieren, bietet Microsoft auch einen “IE-Modus” in Edge an. Dieser Modus ermöglicht es, ältere Webseiten und Anwendungen in einer Umgebung zu betreiben, die dem Internet Explorer nachbildet, während sie gleichzeitig die Sicherheits- und Leistungsvorteile von Edge nutzen.

Mit der dauerhaften Deaktivierung des Internet Explorers verdeutlicht Microsoft seinen Wunsch, sich von den Problemen und der veralteten Technologie des alten Browsers zu verabschieden.

Es bleibt abzuwarten, ob alle Windows-Nutzer bereit sind, den Schritt zu machen und den Internet Explorer endgültig hinter sich zu lassen. Für einige mag es ein Zeichen für das Ende einer Ära sein, aber für viele andere ist es wahrscheinlich ein willkommener Schritt in Richtung eines schnelleren, sichereren und moderneren Webbrowsing.
– 2023-02-13 11:59:11

Scroll to Top